Select Page

Autor: WIFI-Blog Redaktion

Bildungsteilzeit: So kann man Weiterbildung und Arbeit verbinden

Weiterbildung braucht Zeit. Arbeitnehmer/innen haben meistens nicht unendlich viel davon. Nach einem Arbeitstag noch einmal zu lernen kostet Kraft. Dafür gibt es Bildungskarenz und – etwas weniger bekannt – Bildungsteilzeit. Wer in einem aufrechten Arbeitsverhältnis ist und eine Weiterbildung durchführt, kann dafür Geld bekommen. Jedoch gibt es einige Voraussetzungen dafür. Welche Voraussetzungen gibt es für Bildungsteilzeit? Einige. Das Dienstverhältnis muss zumindest 6 Monate gedauert haben und darf in dieser Zeit nicht unterbrochen worden sein. Dann muss die Chefin bzw. der Chef zustimmen. Und zwar in einer schriftlichen Vereinbarung zwischen dem Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber. Darin wird der Beginn, die...

Weiterlesen

Elektronische Rechnung: Was hat das für Vorteile?

In Österreich stellen viele Unternehmen Rechnungen. Sehr viele. Insgesamt über 300 Millionen allein zwischen Unternehmen. Trotzdem hat sich E-Rechnung noch nicht 100%-ig durchgesetzt. Dabei gibt es hier ein riesiges Einsparungspotenzial – wenn man sie richtig einsetzt! Was versteht man eigentlich unter E-Rechnung? Landläufig versteht man unter einer E-Rechnung nur eine per E-Mail versendete Rechnung mit einem PDF-Dokument im Anhang. Im Gegensatz dazu bieten sogenannte XML-Rechnungen weit mehr Möglichkeiten der automatischen Verarbeitung. Aus diesem Grund spricht man dann von strukturierter E-Rechnung: Man kann sie elektronisch gleich weiterverarbeiten. Welche Vorteile hat man, wenn man ein ganzes System auf den Empfang von ...

Weiterlesen

Aua! Aua! Tipps für Kinder-Notfälle

Wer mit Kindern konfrontiert ist, trägt Verantwortung – ob Geburtstagsparty, Übernachtsungssituationen, Familienfeste, Ausflüge oder sonstige Unternehmungen. Eltern und Familienmitglieder, Babysitter und Kinderbetreuer/innen kennen das: Allein der Gedanke daran, was alles passieren kann, macht Angst und stresst. Manchmal muss man den Horrofilm im Kopf laufen lassen oder einfach mal lachen – weil ja meistens nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird. Nicht? Zur weiteren Beruhigung haben wir uns ein paar Tipps überlegt, für den jeweiligen Akutfall. 1. Fürs Aua: Erste Hilfe auffrischen! Zu hoch geschaukelt, zu wild gerannt, doch das scharfe Messer benutzt, auf den Heizkörper gestolpert: Aua!...

Weiterlesen

Deutsch Unterrichten für Dummies

Sina gibt seit ein paar Wochen Deutschunterricht für Asylwerberinnen. Sie dachte: „Deutsch ist meine Muttersprache, das kann ich vermitteln, so kann ich helfen.“ Im Internet findet Sina eine Geschichte, die neue Vokabeln zum Thema „In der Stadt“ enthält. Perfekt für die nächste Deutschstunde, denkt Sina. Doch es kommt anders als gedacht. Ein Beispiel lautet: „Miriam steht vor der Bank“. Moment! Zeynep, eine ihrer Deutschstudentinnen, versteht das nicht. Bank ist doch „die Bank“, es ist doch weiblich?  Allerdings heißt es auch „Ich gehe in die Bank“. Sina überlegt. Sie weiß: Beides ist richtig. Allerdings ist sie jetzt ein bisschen in...

Weiterlesen

Karriere: Die 5 unglaublichsten Erfolgsgeschichten

Einmal berühmt und erfolgreich sein – das wünschen sich wohl viele. Tauchen die ersten großen Hürden auf, ist der Enthusiasmus aber oft schnell verflogen. Dabei lohnt sich Hartnäckigkeit und eine gesunde Portion Selbstvertrauen auf dem Weg in ein erfülltes und erfolgreiches Karriereleben. Das zeigen auch unsere prominenten Beispiele. 1. Studienabbrecher Mark Zuckerberg Zunächst die Erfolgsgeschichte eines digitalen Genies, dessen Arbeit heute den Alltag vieler Menschen begleitet: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Er interessierte sich schon früh für Computer und begann daher ein Studium in Informatik und Psychologie an der renommierten Harvard University. Mit Kollegen gründete er dort das soziale Netzwerk „Facebook“...

Weiterlesen