Select Page

Autor: WIFI-Blog Redaktion

Der Wald als Gesundheitsraum und Klassenzimmer

Wald tut gut. Schon zehn Minuten bringen eine gesundheitsfördernde Wirkung. Warum ist das so? Wissenschaftler auf der ganzen Welt beschäftigen sich mit dieser Frage. Ein Grund: Waldluft enthält 90 Prozent weniger Staubteilchen als Stadtluft. Aufenthalte im Wald reduzieren Stress und entspannen. Das Herz schlägt ruhiger, der Blutdruck sinkt und die Muskeln entspannen. Japanische Forscher haben herausgefunden, dass der Wald so unsere Abwehrkräfte stärkt. Sogenannte „Killerzellen“ unseres Immunsystems vermehren sich, wenn wir im Wald sind. Eine der frühesten Studien zur gesundheitlichen Wirkung des Waldes erschien schon 1984 im Wissenschaftsmagazin „Science“. Demnach wirkt allein der Anblick von Bäumen messbar positiv auf...

Weiterlesen

Warum firmeninterne Trainings? 5 Fragen an Sarah Kathrein von Pfeifer Holding

„Weiterbildung ist über alle Hierarchieebenen wichtig“, sagt Sarah Kathrein. Die Personalverantwortliche der Pfeifer Holding GmbH sieht großen Nutzen in firmeninternen Trainings. Die Pfeifer Holding GmbH ist seit mehr als 70 Jahren ein österreichisches Erfolgsunternehmen. Welche Bedeutung Weiterbildung und insbesondere firmeninterne Trainings für das Tiroler Holzunternehmen mit acht Standorten in drei Ländern und insgesamt 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat, erzählt Sarah Kathrein, Verantwortliche für die Personalentwicklung in der Pfeifer Holding, im Interview. WIFI-Blog: Frau Kathrein, welche Rolle spielt Weiterbildung für die Pfeifer Holding? Sarah Kathrein: Für uns ist Weiterbildung sehr wichtig. Gerade als Traditionsunternehmen mit einer langen Geschichte und viel...

Weiterlesen

Dienstverhinderung: Alles, was man wissen muss

Die Schritte werden schneller, die Atemzüge kürzer: Zu spät kommen ist auch für die Zu-spät-kommer nicht angenehm. Ein furchtbarer Stau, ein kaputten Vergaser, ein volles Wartezimmer bis zum Stromausfall zu Hause – eine kleine Verspätung kann leicht Zustandekommen. Aber welche Gründe sind eigentlich wirklich angebrachte Gründe für eine Dienstverhinderung? Unter Paragraf § 8 im Angestelltengesetz steht prinzipiell alles Wichtige und Richtige, das für Arbeiter/innen und Angestellte zutrifft. Zusätzlich von Bedeutung sind die jeweiligen Kollektivverträge. Nahezu in allen Kollektivverträgen ist unter dem Titel „Freizeit bei Dienstverhinderungen“ eine Aufzählung der persönlichen Dienstverhinderungsgründe und der hierfür freizugebenden Zeit enthalten. Üblicherweise sind ein...

Weiterlesen

Office Management: Was ist das?

Was würde man ohne sie tun? Jene Menschen, die auch im größten Chaos kühlen Kopf bewahren. Die guten Seelen, die das Verbandszeug haben und wissen, wie die Zeiterfassungssoftware funktioniert. Jene Personen, die in jedem Büro wissen, wo was abgelegt ist und wie man an die richtigen Infos kommt. Die Rede ist von Office Manager/innen und Office Assistent/innen. Früher sagte man Sekretärin oder Sekretär, doch der Begriff wird nicht mehr verwendet. Doch warum ist das so? Office Management: Mehr als bloß Sekretariat Tippen, Telefonieren, Kaffee kochen – das war früher. Office-Assistent/innen und Office Manager/innen erledigen heute natürlich noch immer allgemeine...

Weiterlesen

Sekretär/in: Wie sich ein Beruf verändert hat

Vorzimmerdamen, die nur Kaffee kochen und hübsch ausschauen? Schnee von gestern. Sekretäre und Sekretärinnen sind längst zu äußerst produktiven und unverzichtbaren Mitarbeiter/innen geworden. Mittlerweile werden sie in vielen Unternehmen als Office Assistent/in oder Office Manager/in bezeichnet. Doch wie unterscheiden sich die Berufsbilder von früher und heute genau? Wenn wir das wissen wollen, müssen wir sehr weit zurückgehen. Das Wort Sekretär hat seinen Ursprung im Lateinischen und bedeutet so viel wie „der die Geheimnisse der Mächtigen teilt und bewahrt“. Sekretäre waren somit immer schon Geheimnisträger. Sekretäre? Ja, richtig gelesen. Der Beruf des Sekretärs war früher in rein männlicher Hand. Sekretäre...

Weiterlesen