Select Page

Autor: WIFI-Blog Redaktion

„Wir sind soziale Wesen und brauchen Beziehungen.“

Beruflich oder privat: Soft Skills sind jene Fähigkeiten, gut mit uns selbst und anderen umzugehen. Und das wird immer wichtiger. WIFI-Lehrgangsleiterin Gabriela Konrad verrät, warum. WIFI-Blog: Was genau sind Soft Skills? Gabriela Konrad: Soft Skills sind jene Faktoren, die dafür verantwortlich sind, dass der kommunizierte Inhalt so ankommt, wie man ihn gemeint hat. Sie sind das Potenzial einer Person, mit Menschen und deren Handlungsweisen, aber auch gut mit sich selbst umzugehen. Man spricht auch von weichen Fähigkeiten oder sozialer Kompetenz, wie zum Beispiel Teamfähigkeit, Kommunikationsinstrumente, Konfliktfähigkeit, Einfühlungsvermögen. Soft Skills sind ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg – beruflich wie privat....

Weiterlesen

5 Gründe fürs Sprachenlernen, die du noch nicht kennst

Mit Geschäftspartnern aus dem Ausland parlieren, im Urlaub essen bestellen. Es gibt offensichtliche Gründe, Sprachen zu lernen. Manche liegen jedoch nicht so auf der Hand. 1. Sprachenlernen macht noch klüger, als man bereits ist Beim Erlernen einer Sprache wird das gesamte Gehirn aktiviert. Wer sich mit Vokabeln und fremder Grammatik beschäftigt, bringt seine „grauen Zellen“ richtig auf Trab. So wie im Fitnessstudio durch regelmäßiges Training die Muskeln wachsen, steigert das Sprachenlernen mentale Fähigkeiten wie Konzentration, Kreativität, Flexibilität – und Gedächtnis. Das Erlernen einer Fremdsprache gilt als das beste Gedächtnistraining überhaupt. Verschiedene internationale Studien belegen sogar, dass das Sprachenlernen unser...

Weiterlesen

Leadership Report 2019: Management neu denken

In einer Zeit, in der kein Stein mehr auf dem anderen bleibt, stoßen Führungskräfte mit bewährten Managementmethoden schnell an ihre Grenzen. Das heißt: Auch Führung muss sich ändern. Alles ist plötzlich „VUCA“ Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Auch für Unternehmen bringt das tiefgreifende Veränderungen: immer kürzere Innovationszyklen, veränderte Produktionsprozesse und Arbeitswelten, neue Märkte und Chancen. Kein Wunder, dass auch die Welt der Führungskräfte buchstäblich kopfsteht. Nichts ist mehr beständig und vorhersehbar, sondern VUCA – also unbeständig („volatile“), unsicher („uncertain“), komplex („complex“) und mehrdeutig („ambigue“). Dazu kommt noch, dass die Informationsflut und neue Technologien Führungskräfte wie Mitarbeiter/innen zunehmend...

Weiterlesen

Lehrlingsausbilder: „Man muss mutig sein“

Österreichs Berufsbildung kann sich sehen lassen. Lehrlinge können jedoch nur so viel, wie ihre Ausbilder ihnen zeigen.  Clemens List ist Serviceleiter im berühmten Café Central in Wien – und bildet dort Lehrlinge aus. Wer sich jetzt einen typischen, etwas streng wirkenden Herrn Ober mit grauem Haar vorstellt, der irrt. Clemens ist nämlich erst 28 Jahre alt. Rund drei Jahre ist es her, dass der gelernte Restaurantfachmann, der seine Lehre im Wiener Hotel Sacher absolviert hat, den Ausbilderkurs am WIFI Neunkirchen gemacht hat. „In unserem Betrieb hat die Lehrlingsausbildung einen hohen Stellenwert, wir sind ein Top-Lehrbetrieb“, sagt List. „Die Firma...

Weiterlesen

Berufsreifeprüfung: Besser spät als nie!

Es gibt Gründe, warum manche die Schule abbrechen. Die Einsicht kommt oft erst nach einer gewissen Zeit. Dann wird’s auch was mit der Matura. Mal früher, mal später. Hauptsache, es ist möglich – und zwar jederzeit. Nach vier Jahren HTL – also nur ein Jahr vor der Matura – warf Laurenz Kießwetter das Handtuch. Warum? „Es war eine zutiefst persönliche Entscheidung, aber ich würde es wieder so machen.“ Das verwundert zuerst ein wenig. Aber bei näherer Betrachtung wird klar: Er bereut seine Entscheidung deshalb nicht, weil sie ihn dorthin gebracht hat, wo er heute steht. Da will jede/r natürlich...

Weiterlesen