Bei internationalen Trainings wird jeder Lernraum vor Ort das, was Menschen daraus machen. So gilt es auch bei Temperaturen nahe 40 grad Celsius einen kühlen Kopf zu bewahren, wenn es darum geht, Arbeitskräfte auszubilden. Davon können die Trainer des WIFI International, die rund eineinhalb Jahre – bis Herbst 2018 – in dieser Mission im Oman im Einsatz waren, spannende Geschichten erzählen. Etwa WIFI-Trainer Ronny Friedl, der osmanische Arbeitskräfte im Bereich „Schweißen und Brennschneiden“ trainierte: „Der Arbeitsbereich war teils überdacht und nicht windgeschützt. Das Material zum Schweißen musste erst vorbereitet werden, was ein hohes Maß an organisatorischer Flexibilität voraussetzte. Gleichzeitig waren wir der Hitze, den Zyklonen und dem Regen ausgesetzt.“

Ausbildungsprogramm für omanische Arbeitskräfte

Doch oft sind es genau solche widrigen Umstände, die zusammenschweißen. Schließlich geht es um das große Ganze – im konkreten Fall um ein Projekt, das sich dem Betrieb einer innovativen Pflanzenkläranlage zur Reinigung von Wasser aus Erdölgewinnung widmet. Mit dem Projekt trägt Bauer Nimr LLC, eine lokale Tochtergesellschaft der Bauer Gruppe – einem Bau- und Maschinenbauunternehmen mit Sitz in Bayern, den Veränderungen des Energie- und Wasseraufbereitungssektors im Oman Rechnung. Ein in Kooperation mit dem WIFI International entwickeltes Ausbildungsprogramm war darauf ausgerichtet, omanische Arbeitskräfte mit mittlerem Schulabschluss und mindestens fünf Jahren Berufserfahrung zu fördern. Theoretische und praktische Trainings hatten in fünf Modulen technisches Wissen, Tools zur Produktivitäts- und Effizienzsteigerung sowie Sicherheitsmaßnahmen zum Inhalt. „Alle fünf Module wurden berufsbegleitend durch erfahrene WIFI-Trainer in englischer Sprache durchgeführt“, erklärt WIFI International-Leiter Anton Aufner und bestätigt die Einblicke von Trainer Ronny Friedl: „Die Herausforderungen waren einerseits die geografisch entlegene Lage und das damit verbundene Klima, andererseits das spärliche Equipment.“

Lernerfolg bei Sand, Hitze & spärlichem Equipment

Die Themen der Trainings: Elektrotechnik, Grundlagen der Maschinenkomponenten und Dieselmotoren, Messtechnik und Maschinenwartung, Schweißen und Brennschneiden, Betrieb und Wartung von Pumpen sowie die vorbeugende Wartung. Denn egal, ob in der Wüste oder in Österreich: Der richtige Umgang mit Maschinen und Werkzeugen will gelernt sein. Das ist beim Schweißen nicht anders. Das Fachgebiet „Schweißen und Brennschneiden“ wurde im Oman nach der sogenannten „4-Stufen-Methode“ an den jeweiligen Wissensstand angepasst: 1. Erklären, 2. Vorzeigen, 3. Imitieren, 4. Praktizieren. Trainer Ronny Friedl: „Die Teilnehmer waren sehr lernfähig, interessiert und sprachen teilweise sehr gutes Englisch. Für jene, die ein sprachliches Problem hatten, wurde ins Arabische übersetzt.“ Lobende Worte findet der Trainer auch für den Teamspirit: „Die Teilnehmer unterstützten sich gegenseitig, was mich als Trainer entlastete. Die freundliche und respektvolle Haltung, mit der sich die Teilnehmer untereinander und auch mir begegneten war sehr positiv.“ Nicht ganz so reibungslos lief allerdings das Time-Management. „Da trafen zwei Kulturen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Aber durch Appelle und Anreize ließ sich auch das gut lösen“, so Friedl. Ganz besonders imponiert haben den Trainer der enorme Ehrgeiz und die positive Umsetzung des Erlernten, was letztlich dazu führte, dass der Einsatz im Oman für alle Beteiligten ein Erfolg wurde – für das WIFI International, die omanischen Fachkräfte und das Unternehmen.

Der Oman ist auch eine Reise wert

Wer schon selbst einmal eine Reise in den Oman ins Auge gefasst hat, den könnten die Erfahrungen des weitgereisten Ronny Friedl motivieren: „Nach Reisen in den Nahen Osten und nach meiner einjährigen Tätigkeit als technischer Trainer in Saudi-Arabien würde ich den Oman als absolut sicher einstufen. Die Menschen sind überaus freundlich, englischaffin und hilfsbereit. Das Klima ist grundsätzlich sehr beständig, trocken und heiß. Regenfälle sind in der Wüste natürlich selten.“

Kleiner arabischer Wortschatz für die Reise in den Oman

Hallo مرحبا
marḥaba
Guten Tag يوم سعيد
yawmun sa ʾīd
Tschüss مع السلامة
maʿa s-salamah
Auf Wiedersehen مع السلامة
mai alslama
Ja نعم
naʿam
Nein لا
Danke شكرا
šukran
Bitte! عفوا ʿ
afwan
Prost! في صحتك!
fī ṣiḥatik
Entschuldigung المعذرة
almaʿṯrah

 

Die richtige Aussprache anhören geht hier!

Mehr zum Thema

WIFI International