Seite auswählen

Online-Lehre: Tipps für Trainer/innen

Online-Lehre: Tipps für Trainer/innen

Und plötzlich fand alles online statt. Der März 2020 hat viele Bereiche der Gesellschaft verändert – auch Training und Unterricht. Wir haben erfahren, dass diese Veränderungen manchmal abrupt kommen aber auch, dass wir sie bewältigen können. Online-Kurse und Online-Trainings sind für viele zu einer Selbstverständlichkeit geworden.

Nicht immer gelingt der Übergang in die Welt der Online-Lehre ohne Startschwierigkeiten. Für diesen Fall haben wir eine kurze Online-Checkliste zusammengestellt. Online-Lehre für Anfänger/innen sozusagen!

Online-Lehre: Checkliste für Trainer/innen

Bereiten Sie sich inhaltlich gut auf Ihr Meeting vor!

Nichts ist unangenehmer für Kursteilnehmer/innen wie schlecht vorbereitende Trainer/innen. Allerdings sind die Dinge, die man beachten sollte, online andere:

  • Unterteilen Sie die Inhalte (nicht mehr als 2 x 90 Minuten pro Halbtag).
  • Machen Sie Pausen während der Online-Sequenz.
  • Strukturieren Sie die Inhalte gut, sodass ein roter Faden erkennbar ist.
  • Überlegen Sie sich Tools – wie z. B. aus dem WIFI-Lernmodell LENA.
  • Stellen Sie die Unterlagen, Fragen, Übungen zur Verfügung – auf einer bedienungsfreundlichen Plattform.
  • Formulieren Sie Arbeitsaufträge klar und eindeutig.

Stellen Sie ein professionelles Setting sicher!

Auch Trainer/innen müssen Ihre Hausaufgaben machen! Dazu gehört ein professionelles Lernumfeld:

  • Funktionierende Technik: Kamera, Headset mit Mikro und Kopfhörer.
  • Ordentlicher Hintergrund – ohne große Ablenkung.
  • Keine störenden Hintergrundgeräusche (Mitbewohner/innen, Handy, Radio …).

Achten Sie auf Ihren persönlichen Auftritt!

Online steht Ihre Persönlichkeit noch mehr im Vordergrund. Deshalb sollten Sie ganz besonders auf einige Dinge achten:

  • Höfliche Begrüßung. Auch online wollen Teilnehmende freundlich und inkludierend angesprochen werden.
  • Klar und deutlich sprechen – und auch das Sprechtempo beachten.
  • Professionelles Outfit! Vor der Kamera gilt: Bei Mustern, Farben etc. ist weniger mehr.
  • Hier können Sie außerdem Ihre Erfahrung aus den Präsenztrainings einbringen.

Geben Sie Sicherheit!

Für die Teilnehmenden sind sie nur eine kleine Figur am Bildschirm – wie aus einem YouTube-Video. Geben Sie Ihnen trotzdem Halt und Sicherheit:

  • Halten Sie sich an vorgegebene Zeiten. Vereinbarungen gelten auch online.
  • Erklären Sie Ihre Arbeitsweise. Genaue Pläne schaffen Vertrauen.
  • Gruppenarbeiten (z. B. Breakout-Rooms), Einzelarbeiten usw. kann man auch online organisieren. Sie helfen das erworbene Wissen zu festigen.
  • Schaffen Sie Raum für Fragen. Überlegen Sie sich: Wie können Fragen gestellt werden (Chat)?
  • Schaffen Sie eine Online-Präsenz für Ihren Kurs. Überlegen Sie sich: Welche Lernplattform wird eingesetzt?
  • Achten Sie auf eine genaue Feststellung der Teilnahme-Frequenz. Teilnehmer/innen sollen wissen, dass ein Online-Kurs den selben Wert hat wie ein Präsenz-Training.
Was ist Microlearning?

Was ist Microlearning?

Online Lernen ist anders - allein, was die Methoden betrifft. Ständig bilden sich neue heraus. Neben Blended Learning, Videos und mobilen Anwendungen ist vor allem Microlearning populär. Doch was bedeutet der Begriff eigentlich? Lernt man hier nur kurz oder ganz...

Lernräume – gemacht für die Zukunft

Lernräume – gemacht für die Zukunft

Neue Lernräume braucht die Welt! Aber warum eigentlich? Weil sich die Welt verändert hat und sie sich noch weiter wandeln wird. Damit Menschen fit für die Zukunft werden, wird sich auch das Lehren und Lernen neu gestalten müssen  – und folglich auch die...

WIFI-Learning-Space: So lernt man jetzt!

WIFI-Learning-Space: So lernt man jetzt!

Verspüren Sie gelegentlich den inneren Drang, Wände zu beschreiben? Im WIFI-Learning-Space darf man das, besser gesagt: Es ist sogar erwünscht! 2018 wurde im WIFI Wien am Währinger Gürtel der erste WIFI Learning Space eröffnet. Damit ist die Zukunft des...

Lernmethode des Monats: Wissenscheck

Lernmethode des Monats: Wissenscheck

Digitale Tools im Training machen das Lernen und Lehren noch vielfältiger – und schaffen u.a. interessante Möglichkeiten, neues oder bereits vorhandenes Wissen zu überprüfen. Einerseits ist die Kenntnis des Wissenstands der Teilnehmer eines Kurses eine wichtige...

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort