Sie wollen Ihre Englischkenntnisse verbessern? Ohne große Mühe und möglichst effizient? Kein Problem, mit unseren fünf Tipps frischen Sie ihr Englisch ganz einfach auf.

Der Englischunterricht ist schon eine Weile her? Die Sprachkenntnisse eingerostet? Kein Problem, es gibt ganz einfache und vor allem unterhaltsame Methoden, um eingerostete Englischkenntnisse wieder zu verbessern. Wir haben fünf Tipps für Sie, die das Verständnis fördern und einen großen Wortschatz aus den Tiefen des Gedächtnisses hervorgraben werden.

1. Lesen was Spaß macht

Es scheint zwar ganz simpel, viele kostet es aber Überwindung: das Lesen englischer Texte. Dabei muss es gar kein dicker Schmöker, wie „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen, und auch kein komplizierter Klassiker von Shakespeare sein. Wählen Sie sowohl Thema als auch Textgattung ganz nach Ihrem Interesse aus.

So ist die englische Vogue genauso als Lesestoff geeignet, wie ein Taschenroman oder das Magazin Men’s Health. Lesen Sie einfach, was Spaß macht. Warum nicht mit einem Comicbuch beginnen? Wichtig ist, dass Sie sich ausreichend Zeit nehmen, das Gelesene auch zu verstehen. Beginnen Sie tendenziell mit einfacherem Lesestoff – auch Kinder- oder Jugendbücher können dem Zweck dienen – und steigern Sie den Umfang und die Komplexität der Inhalte je nach Fortschritt.

2. Vom Zuhören lernen

Neben dem geschriebenen Wort zählt es auch, gesprochenes Englisch zu verstehen, wenn Sie ihre Englischkenntnisse verbessern wollen. Dabei helfen Hörspiele und Radioshows sowie englische Podcasts. Nutzen Sie freie Zeit, um die englische Sprache so oft wie möglich bewusst zu hören.

Spaß macht es zum Beispiel auch, die Lieblingslieder gezielt mitzusingen und dabei darauf zu achten, was man denn da überhaupt singt. Zur Kontrolle finden Sie zahlreiche Songtexte online. Wenn Sie den Song online suchen und dazu „lyrics“ eingeben, finden Sie bestimmt den passenden Text.

3. Auf der Couch die Englischkenntnisse verbessern

Die meisten kennen das: der Tag ist gespickt mit Terminen, Arbeit und Haushalt. Da ist der gemütliche Fernsehabend eine willkommene Entspannung. Wenn Sie Ihre Serie oder den Lieblingsfilm dann auch noch auf Englisch ansehen, machen Sie alles richtig. Denn dabei können Sie Ihre Englischkenntnisse spielend einfach und ganz gemütlich verbessern.

Zu Beginn helfen noch Untertitel – erst deutsche, später englische. Im Nu werden Sie jedem englischen Blockbuster folgen können. Bald auch ganz ohne Untertitel. Streamingdienste und Video on Demand-Anbieter haben in den meisten Fällen auch die englische Fassung im Programm. Auch DVDs beziehungsweise Blu Rays gibt es natürlich in englischer Fassung. Oder gehen Sie doch einmal wieder ins Kino! Viele Programmkinos führen Filme in Originalsprache vor.

4. Englisch auffrischen per App

Auch mit Apps können Sie recht einfach und meist spielerisch Ihre Englischkenntnisse verbessern. Es gibt kostenpflichtige Anbieter, aber auch ganz passable gratis Angebote. Die meisten Apps bieten zumindest eine gratis Testversion an. Probieren Sie sich einfach durch und wählen Sie den für Sie passenden Schwierigkeitsgrad.

5. Internationale Kontakte knüpfen

Konversation ist der Schlüssel, um eine Sprache flüssig zu beherrschen. Je öfter Sie Englisch sprechen, desto besser. Englischkurse und Konversationsgruppen bieten dafür eine gute Möglichkeit. In Tanzgruppen, verschiedenen Interessensgemeinschaften oder online kann man internationale Kontakte knüpfen. Sie werden staunen, wie schnell Sie Fortschritte machen, wenn Sie in Englisch Whats App-Nachrichten verschicken, telefonieren und plaudern.

Wer kann, sollte es sich auch nicht entgehen lassen, die Englischkenntnisse direkt vor Ort in Kontakt mit Einheimischen zu verbessern. Wenn Sie ihren nächsten Urlaub planen, dann haben Sie die Qual der Wahl: vom Wochenendtrip nach London bis zum Abenteuerurlaub in die USA. Egal, wohin es Sie verschlägt, gehen Sie offen auf die Menschen zu und scheuen Sie nicht das Gespräch. Sie werden merken, dass Ihre Englischkenntnisse von Satz zu Satz besser werden.

Wählen Sie ihre liebsten Methoden

Probieren Sie aus, welche Methode Ihnen am meisten Spaß macht. Lesemuffel sollten sich nicht quälen und wer nicht gerne reisen mag, geht mit der richtigen Lektüre auf Abenteuerreisen im Kopf. Die Englischkenntnisse zu verbessern ist jedenfalls keine Hexerei, sondern kann sogar pure Unterhaltung sein. Wir wünschen viel Vergnügen und Erfolg!

Englischkurse in ganz Österreich

Hier klicken