Select Page

Autor: WIFI-Blog Redaktion

Meisterhaft fotografieren: Der Schritt vom Amateur zum Profi-Fotograf

Viele haben nagelneue, professionelle Spiegelreflexkameras zu Hause. Aber heißt das auch, dass viele professionell fotografieren können? Fotografie-Meister Gerald Macher würde dies mit Nein beantworten. Klar gelinge selbst ungeübten Fotografen manchmal ein Schnappschuss, erzählt er uns im WIFI-Interview. Meisterhafte Arbeit zeige sich aber daran, auch bei widrigen Umständen Qualität zu liefern. Deshalb unterrichtet Gerald Macher in der Meisterklasse Fotografie: Damit das Qualitäts-Level der Branche noch weiter steigt. Sie beschreiben die Umstellung auf Digitaltechnik als großen Umbruch. Was hat sich genau für Ihre Arbeit verändert? Die meisten Veränderungen waren positiv. Wenn ich digital fotografiere, kann ich sofort eine Endkontrolle durchführen. In Zeiten der Negativ-...

Weiterlesen

Margit Dullinger: „Manche Verkäufer erzählen immer denselben Schmäh“

Beim Verkaufen geht es immer um die Beziehung zwischen Kunden und Verkäufer/in – und damit auch um Geld. Viele Menschen denken, dass Verkaufen eine Sache der Persönlichkeit ist: Entweder kann man es oder nicht. Unsere Top-Trainerin Margit Dullinger hält dagegen: „Grundsätzlich kann Verkaufen jeder lernen“. Wir haben Sie zum Thema interviewt – und viele interessante Dinge über Top-Verkäufer erfahren, zum Beispiel wie man einer werden kann. 🙂 Beim Verkaufen: Wie viel ist Talent und wie viel kann man lernen? Grundsätzlich kann Verkaufen jeder lernen. Wer mit anderen Menschen arbeiten will, kann sich das Rüstzeug aneignen. Aber diese Grundmotivation muss natürlich vorhanden sein. Wie würden Sie...

Weiterlesen

Einsteigen, bitte! Der Fahrplan zum Berufswechsel

Jeder hat Talente. Aber nicht jeder hat das Glück, gleich auf das richtige zu stoßen. Oder ein richtiges. Denn das Arbeitsleben hat sich verändert. „In Zukunft wird jeder Mensch mindestens vier- bis fünfmal das Berufsfeld wechseln müssen“, meint unser Institutsleiter Dr. Michael Landertshammer dazu. Neue Berufsfelder wollen jedoch beackert werden – idealerweise durch Weiterbildung. Denn Weiterbildung kostet Zeit, Energie und häufig auch Geld. Deshalb stürzen sich die meisten Menschen auch nicht kopfüber in ein so großes Projekt. Sie überlegen genau, was sie tun. Aber bis es so weit kommt, braucht man einen Plan. Gedankenspiel: Berufswechsel – an einem Tag Man stelle sich...

Weiterlesen

Berufliche Veränderung: Was mit uns passiert, bevor wir uns neu erfinden

Tick, tack, tick, tack. Manche Arbeitstage wollen einfach nicht vergehen. Vielen Menschen geht es jedoch jeden Tag so. In ihrem Kopf schallt es wie ein Mantra: Ich will das einfach nicht mehr machen. Man möchte ihnen raten: Such‘ dir doch einfach etwas Neues! Doch jede Veränderung braucht Zeit – vor allem Berufs- oder Jobwechsel. Es passiert tagtäglich. Ein gewisser Mark Zuckerberg schmiss 2005 sein Studium an einer US-Elite-Uni. Herausgekommen ist nicht weniger als das erfolgreichste soziale Netzwerk der Welt. Auch Arnold Schwarzenegger muss am Filmset an einem Punkt angekommen sein, an dem er sich gedacht hat: Ich schmeiß‘ alles hin und werde...

Weiterlesen

Wie werde ich eigentlich Immobilienmakler/in?

Die passende Wohnung oder das passende Haus zu finden ist nicht einfach. Wer nach einer Bleibe sucht, ist oft auf einen Immobilienmakler angewiesen. Die Branche boomt deshalb. Die Miet- und Eigentumspreise zeigten auch 2016 leicht nach oben. Deshalb ist Immobilienmakler für viele Menschen ein Traumberuf geworden. Viele fragen sich: Wie wird man eigentlich Makler/in? Der Weg ins Immobilienbusiness ist nämlich nicht so einfach. Immobilienmakler? Erst mal volljährig werden! Zuallererst muss man älter als 18 Jahre sein. Außerdem braucht man jede Menge Fachwissen für die Immobranche um eine Gewerbeberechtigung zu erlangen. Denn Immobilienmakler/innen betreiben ein „reglementiertes Gewerbe“. Ohne Ausbildung geht...

Weiterlesen